Marktgemeinde Kraubath an der Mur

Sehr geehrte Damen und Herren!

Beim Parteienverkehr im Marktgemeindeamt ist zu beachten:

Das Tragen einer FFP2 Maske, das Einhalten des Mindestabstands von einem Meter und die Befolgung der Hygienemaßnahmen ist erforderlich.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Florianitag 2018

Freiwillige Feuerwehr

IMG-20180506-WA0082

Weitere Bilder 

Florianitag mit 145 Jahre Feuerwehr Kraubath an der Mur

Unter dem Motto „Erste und letzte Ausfahrt der 120 Jahre alten, vierrädrigen, Pferdebespannten Landfahrspritze fand heuer am 6. Mai 2018 der traditionelle Florianitag der Feuerwehr Kraubath in der Pfarrkirche statt. Im Anschluss an die hl. Messe wurde die restaurierte Landfahrspritze im Pfarrhof durch Pastoralassistent Mag. Erich Faßwald gesegnet. Begleitet durch den Musikverein Kraubath, zahlreicher Ehrengäste und der Bevölkerung begann die letzte Fahrt der Kutsche von der Kirche bis in das Museum des neuen Feuerwehrhauses.

Kommandant HBI Robert Gmundner präsentierte den anwesenden Gästen, darunter auch Bürgermeister Erich Ofner, wieder einen eindrucksvollen Jahresbericht sowie einige Daten und Zahlen.

Mit Stolz konnten auch zwei neue Kameraden bei der Feuerwehrjugend sowie vier weitere Kameraden vorgestellt werden, welche sich vor kurzem bereit erklärt haben, der FF Kraubath beizutreten. Die Freiwillige Feuerwehr Kraubath verfügt nun über einen Mannschaftsstand von gesamt 50 Kamerad/innen.

Im Rahmen der Feierstunde wurden auch einige Kameraden geehrt.

HLM Adolf Steiner für 60 Jahre Feuerwehr-Mitgliedschaft

Bürgermeister Erich Ofner erhielt für seine besonderen Verdienste um das Feuerwehrwesen die Florianiplakete des Landesfeuerwehrverbandes in Bronze.

Ein kleines Geschenk als Dankeschön für seine 158 unentgeltlich geleisteten Stunden bei der Kutschenrestaurierung wurde Herrn  Godfried Herich sowie Herrn Anton Stabler, der uns mit seinen beiden Pferden diese Ausfahrt ermöglicht hat, überreicht. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Nach dem offiziellen Festakt wurde zum Florianifrühschoppen, der wiederum dankenswerter Weise vom Musikverein Kraubath und den Dillachern musikalisch umrahmt wurde, geladen.

Ein großes Dankeschön ergeht an alle Besucher für die Mitwirkung bei der Feier zu Ehren des Schutzpatrons der Feuerwehr.

 

Danke und Gut Heil!