Marktgemeinde Kraubath an der Mur

Sehr geehrte Damen und Herren!

Beim Parteienverkehr im Marktgemeindeamt ist zu beachten:

Parteienverkehr nur nach telefonischer Vereinbarung - 03832 4100!

Das Tragen einer FFP2 Maske, das Einhalten des Mindestabstands von einem Meter und die Befolgung der Hygienemaßnahmen ist erforderlich.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Volkschulkinder in der Bücherei März 2018

Bücherei

DSC 0523

Weitere Bilder 

Besuch der Volksschulkinder in der Bücherei im März 2018

Auch im März gab es wieder mit den Volksschulkindern eine Fortsetzung unseres Jahresprojekts „Hexen, Geister und sonstige schaurige Gestalten in der Kinderliteratur“.  Mit der Geschichte „Der rote Wassermann“ von Gudrun Pausewang lernten die Kinder 1. und 2.Klasse die Bewohner der Krottdorfer Teiche kennen, z.B. den Oberwassermann Gischt und seine Frau, die nicht ein grünes Wasserkind, wie sonst üblich bei den Wasserleuten, bekommen, sondern ein rotes. Nun ist die Aufregung im Krottmoor groß. Doch der kleine Grünhard weiß nicht mal, dass er nicht grün ist: Seine Eltern haben ihm eine Brille gegeben, die Rotes grün aussehen lässt. So wächst der Junge viele Jahre mit einer Lüge auf, in die das ganze Volk verstrickt ist. Wer sich nicht an die Lüge hält oder sich verplappert, wird der Teiche verwiesen. Eines Tages zerbricht die Brille und Grünhard entdeckt im Teich sein wahres - rotes – Spiegelbild.

Mit den Kindern der 3. Und 4. Klasse gingen wir auf Gespensterjagd. In dem schaurig schönen Gruselklassiker „Gespensterjäger auf eisiger Spur“ von Cornelia Funke ist Gänsehaut-Alarm angesagt.  Als Tom den Keller betritt, entdeckt er dort ein echtes Gespenst! Es ist schimmlig-grün und schleimig und jagt ihm einen riesigen Schrecken ein. Tom bittet die erfahrene Geisterjägerin Hedwig Kümmelsaft um Hilfe und erfährt dort auch, dass es verschiedene Arten von Gespenstern gibt und welche Eigenschaften sie haben. Gemeinsam mit Frau Kümmelsaft versucht Tom, die Gespenster zu vertreiben – ein gefährliches Unterfangen!