Marktgemeinde Kraubath an der Mur

Sehr geehrte Damen und Herren!

Beim Parteienverkehr im Marktgemeindeamt ist zu beachten:

Das Tragen eines MNS, das Einhalten des Mindestabstands von einem Meter und die Befolgung der Hygienemaßnahmen ist erforderlich.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Waltfried-Siedlungsfest

Aus der Bevölkerung

Waltfried1

Weitere Bilder

6. Waltfried-Siedlungsfest

Am 6. Juli fand bei Postkartenwetter die 6. Auflage des Waltfried-Siedlungsfestes statt. Wie üblich gab es ein großes Barbecue mit reichlich Salaten, Gebäck und natürlich auch flüssigen Geschmeiden. Erfreulich war auch der kurze Besuch unserer beiden neuen Bürgermeister Erich Ofner und Alfred Maier!

Zur Verdauung wurde heuer erstmalig die Waltfried-Olympiade ausgetragen. Nachdem sich zuerst die Kinder beim Eierlauf, Sackhüpfen und Dosenschießen messen durften mussten danach auch die „Großen“ im Mixed-Bewerb ran. Dabei wurden Paare aus gleicher Hausnummer vermieden. Zunächst durften sich Mann und Frau im Gummistiefel-Weitwurf messen. Es gab Weiten von „80 cm“ bis knapp über 15m zu verzeichnen. Für bessere Chancengleichheit, wurde den Männern ein Handycap in Form von 3 größeren Steinen im Stiefel auferlegt. Die 2. Etappe war, wie für Häuselbauer Pflicht, ein Scheibtruhen-Slalom-Parcours, wobei abwechselnd Frau und Mann als Passagier fungieren mussten. In der Wechselzone gab es Hochprozentiges als Quasi-Tankstopp. Den 3. Bewerb hatten die Paare im Gleichschritt zu absolvieren, denn ebenfalls im Slalom wurde der 3-Beinlauf ausgetragen. Auch hier galt es bei der Umkehrzone, sich Mut für den abschüssigen Rücklauf anzutrinken. Einige kleinere Stürze verliefen zum Glück glimpflich. Als Abschlussbewerb stand ein Zielwerfen über ca. 5m auf dem Programm, wobei ein Tennisball mit einem größeren Teesieb zu fangen war. Zum ersten Waltfried-Olympiasieger kürten sich Manuela Kropf und Karl-Heinz Kratzer. Den Trostpreis ergatterten Birgit Schmidpeter und „Mr. 80cm“ Fritz Feigel. Dementsprechend er- bzw. angeheitert verlief das Fest wie für unsere Siedlung üblich bei ausgelassener Stimmung bis in die späten Abendstunden weiter. Für musikalische Untermalung sorgten Jasmin Rabko, Lisa Münzer sowie das zünftige Duo Manfred Hausberger und Richard Bruncko.

Großer Dank gilt allen Damen für die liebevoll zubereiteten Salate und Saucen sowie unserem Gemeindevorstand Erich Ofner, Alfred Maier und Robert Wallner für die Bierfass-Spende. Für die großzügige Gebäckspende bedanken wir uns bei der Fa. Anker Leoben und für einige Sachspenden bei der Raiffeisenbank Knittelfeld.